Geburtstagsüberraschung

Okay, zumindest kann ich damit prahlen, dass ich am Steuer sitzend bloggen kann. Eine positive Sache an meinem rundum missratenen 38. Geburtstag. Angefangen hatte er zwar noch ganz nett mit Cornetti alla Crema und Cappuccino, aber von daher ging es nur noch bergab. Zuerst einmal vom Piemont in die Poebene, aber das war noch nicht das Schlimmste. Auch als das Auto kurz vor Varese zehn Minuten keinen Wank mehr tat, war der Tiefpunkt noch nicht erreicht. Der kam erst, als wir nach einer hektischen Mittagspause in einem überlauten Shoppingcenter und fünf Minuten Fahrt gar nicht mehr vom Fleck kamen. Nichts mehr ging, nicht einmal mehr der Warnblinker, der die anderen Autofahrer darauf aufmerksam gemacht hätte, dass wir nicht zu unserem reinen Vergnügen händeringend am Strassenrand stehen. Dazu das verzweifelte Warten auf den Italienischen Pannendienst, der mir versprochen hatte, in „venti Minuti, massimo trenta“ bei uns zu sein. Es wurden dann gut siebenmal venti Minuti, dazwischen mehrere verzweifelte Versuche, das Handy mit neuem Guthaben aufzuladen, damit wir zumindest wieder erreichbar waren. Nun also sitzen wir sehr zum Vergnügen unserer drei grossen Kinder im Auto und lassen uns vom Italienischen Pannendienst in die Schweiz transportieren, wo uns dann der Schweizer Pannendienst in Empfang nehmen soll.

Zwei Dinge habe ich an diesem elenden Tag erkannt:
1. Ich bin im Moment nicht in der Verfassung, solche Erlebnisse mit Humor zu ertragen, sondern nur noch unter Tränen.
2. Der Gotthard war wohl mein kleinstes Problem auf dieser Reise.

20121006-182513.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.