Die Sache mit dem Winter

Obschon er nun schon sechs ist, befindet sich das Prinzchen noch voll im magischen Alter, was ich eigentlich gar nicht so schlecht finde. Der Junge hat noch mehr als genug Zeit, sich mit der harten Realität des Lebens auseinanderzusetzen. In letzter Zeit fange ich trotzdem an, mir Sorgen zu machen. Immer öfter schleichen sich die fantastischen Elemente nämlich auch in Zeichnungen ein, auf denen er ganz und gar realistische Dinge darstellt. Da kann es zum Beispiel sein, dass er auf einem Bild einen ganz gewöhnlichen Samichlaus von nebenan zeichnet, daneben ein Christkind, wie man es fast jeden Tag beim Einkauf oder im Büro antrifft und dann lässt er vom Himmel weisse Flocken fallen. Schnee sei das, sagt er und manchmal versteigt er sich in seiner Fantasie sogar so weit, einen Schneemann zu zeichnen. Neulich habe ich ihn dabei erwischt, wie er etwas, was wie Eiszapfen aussieht, aufs Papier brachte, dazu sang er irgend ein fantastisches Lied von Schlitten, Schneebällen und dergleichen. Als ich seine Zeichnung lobte, fragte er mich, wann es denn eigentlich schneien werde, er möchte so gerne mal einen Schneemann bauen.

In diesem Moment dämmerte mir, dass mein Jüngster die Sache mit der Kälte und dem Schnee wirklich glaubt. Er scheint fest davon überzeugt zu sein, dass das, was er zeichnet und singt, demnächst eintreffen wird. Das macht mir echt Sorgen. Ob ich ihm erklären soll, dass die Erwachsenen das ganze Wintertzeugs nur erfunden haben, um kleinen Kindern eine Freude zu machen? Ob ich ihm gestehen muss, dass man nicht so genau wissen kann, ob es in alten Zeiten wirklich Schnee gegeben hat, oder ob da nur die Fantasie mit dem Geschichtenerzähler durchgegangen ist?

Ob es überhaupt etwas bringen wird, ihm die Sache auszureden? Immerhin gibt es zahlreiche Erwachsene, die noch immer an Winter und Kälte glauben. Am Montag habe ich doch tatsächlich eine Erwachsene getroffen, die behauptet hat, es saukalt draussen. Eine Stunde später ist mir ein Schmetterling begegnet.

Was mich nicht weiter erstaunt hat. Immerhin haben wir Ende November und somit Hochsaison für Schmetterlinge. 

IMG_3805

8 Kommentare zu “Die Sache mit dem Winter

  1. Vor drei Wochen schrieb mir eine liebe Bekannte aus dem Berner Oberland, schon etwas höher gelegen wohnhaft, dass bei ihr die Pfingstrose blüht!! Was ist da schon ein Schmetterling bei uns im Flachland Ende November 😉 Aber gemäss den Celli soll zumindest hier der Winter nicht mehr weit sein …..

  2. Pingback: Schuhkauf | Beautiful Venditti - Grossfamiliengroove à discrétion

  3. Pingback: Voll peinlich | Beautiful Venditti - Grossfamiliengroove à discrétion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s