Endlich!

Ich hab’s getan! Was genau, behalte ich lieber noch für mich, denn wenn ich scheitere, dann lieber ohne Getöse. Entscheidend  ist allein, dass ich mir einen gewaltigen Tritt in den Hintern gegeben habe. Damit ich endlich mit meinem Endlosschleifen-Gejammer aufhöre. Denn im Grunde ist mir nichts mehr zuwider, als Mütter, die immer nur darüber jammern, dass ihnen die Decke auf den Kopf fällt. Die vertanen Chancen hinterherheulen, sich die besseren Zeiten herbeisehnen und dabei ganz vergessen, wie glücklich sie sein könnten, wenn sie nur mal endlich aufhören würden, den anderen die Schuld zu geben an ihrem Elend. Und was mache ich seit drei Jahren tagein tagaus? Eben dies.

Für eine Weile mag Jammern ja ganz gut und wichtig sein, aber irgendwann reicht’s. Und so habe ich eben beschlossen, mir endlich einen Tritt in den Hintern zu geben. Bevor ich mir selber noch ganz zuwider werde und aus lauter Frust Mitglied bei den Landfrauen werde. Oder bei der Trachtengruppe. Oder beim Kaninchenzüchterverein.

 

4 Gedanken zu “Endlich!

  1. Merci! Wenn’s klappt, dann werde ich bestimmt darüber berichten. Sonst aber bleibt es mein Geheimnis…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.