Nachgedacht

 

So, nun habe ich also nachgedacht, vielleicht auch gegrübelt. Habe viel gelesen, weiter nachgedacht, mich mit „Meinem“ ausgetauscht, noch mehr gelesen, wieder ausgetauscht. Habe mich gewundert, wie schnell es diesmal gegangen ist, bis die ersten Verschwörungstheorien die Runde machen, habe mich geärgert, weil sofort wieder provoziert wird, kaum ist der erste Schock verdaut, habe versucht, zu verstehen, was man eigentlich nicht verstehen kann. Habe gemerkt, dass ich nicht die geringste Lust habe, mit anderen zu diskutieren, da ohnehin erst die Zukunft zeigen wird, wer mit seinen Ansichten richtig gelegen ist. 

Und ich habe für mich eine Schlussfolgerung gezogen: Ändern lässt es sich nicht, die Welt wird weiterhin ein Ort bleiben, wo schlimmstes Grauen und atemberaubende Schönheit uns um den Verstand bringen. Mir bleibt nur, in meinem Handeln, meinem Schreiben, meinem Erziehen, meinem Reden,… ein Mensch zu werden, der Frieden lebt und nicht Hass verbreitet.

12270240_929982897037826_1993619507_n

 

4 Kommentare zu “Nachgedacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s