Mein lieber Samichlaus

Nachdem du gestern durchs Land gezogen bist und sämtlichen Kindern die Leviten gelesen hast, ist es Zeit, dass ich mal ein ernstes Wort mit dir rede. Nicht, dass ich ein grundlegendes Problem hätte mit dir. Ich finde dich eigentlich ganz nett und du darfst gerne nächstes Jahr wieder kommen, unter einer Bedingung: Du bringst uns keine Erdnüsse mehr. Ist dir eigentlich bewusst, was du mit deinen Besuchen jeweils anrichtest? Nein, ich meine jetzt nicht die ewigen Diskussionen darüber, ob es dich nun gibt oder nicht. Nicht meine erfolglosen Bemühungen, Karlsson davon abzuhalten, dem Zoowärter zu sagen, dass du bloss ein völlig normaler verkleideter Mann bist. Nein, ich rede einzig von den Erdnüssen.

Von mir aus darfst du alles bringen. Mandarinen, Schokolade, Lebkuchen, Baumnüsse. Aber lass doch bitte endlich die Erdnüsse weg. Hast du überhaupt eine Ahnung davon, wie mühsam es ist, einem fast Dreijährigen beizubringen, die Schalen nicht überall herumliegen zu lassen? Weisst du, wie frustrierend es ist, diese Schalen vom Boden auflesen zu müssen, kaum hat die Putzfrau es geschafft, so etwas wie Sauberkeit in unsere Wohnung zu zaubern? Und hast du noch nie davon gehört, dass unter Dreijährige noch gar keine Erdnüsse essen sollten wegen der Erstickungsgefahr? Das ist wie mit dem Spielzeug, verstehst du? Was denkst du dir überhaupt dabei, wenn du deinen Sack packst?

Wage jetzt nicht einzuwenden, ich würde ja die Säcklein selber füllen, es gebe dich nämlich gar nicht. So leicht kannst du dich nicht aus der Verantwortung stehlen. Ich weiss, dass es dich gibt, wenn auch nicht so, wie die Kinder glauben. Was hilft es, wenn ich  meinen Kindern Erdnuss-freie Säcklein mache. Du findest einfach einen anderen Weg, die Dinger bei uns einzuschleusen. Du jubelst sie den Kindern im Kindergarten unter, im Einkaufszentrum, ja, sogar in der Kirche. Du findest immer einen Weg, mich zu ärgern. Wenn das nicht aufhört, mein lieber Samichlaus, dann kannst du nächstes Jahr nach deinem Besuch gleich hier bleiben und mir beim Auflesen der Schalen und dem Überwachen des Prinzchens helfen. Das wird dich lehren, meinen Kindern Erdnüsse zu schenken!

Ein Gedanke zu “Mein lieber Samichlaus

  1. Pingback: Fazit nach dem Samichlausbesuch | Beautiful Venditti - Grossfamiliengroove à discrétion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.