Du merkst, dass du langsam alt wirst, wenn….

… du diejenige bist, die an Heilig Abend hundertmal sagt, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis es Geschenke gibt und dass die Kinder sich doch jetzt bitte noch ein wenig gedulden sollen.

… du diejenige bist, die an Heilig Abend das Glöcklein läutet, um die Kinder ins Wohnzimmer zu rufen.

… du von „Deinem“ zu Weihnachten vier Tage Erholungsferien im „Ländli“ geschenkt bekommst. 🙂

… du diejenige bist, die an Heilig Abend länger aufbleiben darf, um den Gottesdienst zu besuchen. 🙂

… du in diesem Gottesdienst zum ersten Mal in diesem Jahr überhaupt ein paar Momente der Ruhe findest, um darüber nachzudenken, was dieses kleine Kind in der Krippe alles bewegt hat auf dieser Welt.

… du an Weihnachten eine volle Stunde zu spät zur Familienfete kommst, weil du noch so viele Windeln, Desserts, Bilderbücher, Schoppenflaschen, Geschenke für Neffen und Nichten, Geschenke für Gotten und Göttis, etc. hast einpacken müssen.

… du von deinem Patenkind als Weihnachtsgeschenk zum Essen eingeladen wirst. 🙂

… dir deine halbwüchsigen Nichten und Neffen nicht glauben, dass du vor vielen vielen Jahren auch mal Mist gebaut hast.

… dein älterer Bruder über Hexenschuss klagt und du genau weisst, wie elend er sich fühlt.

… du beim Familienfoto Rückenschmerzen bekommst, weil du so lange auf dem Boden kauern musstest weil es gar nicht so einfach ist, siebzehn  Erwachsene, sechs Teenager, zehn Kinder und zwei Babys zum Stillsitzen zu bringen.

… sie dich am Weihnachtsabend in der Polizeikontrolle nach einem kurzen Blick in deinen Führerausweis durchwinken, weil du mit deinen altbackenen Kleidern und mit deinen drei übermüdeten Kindern so kreuzbrav aussiehst, dass die Polizisten gar nicht erst auf die Idee kommen, dass du etwas ausgefressen haben könntest.

… du diejenige bist, die das Geschenkpapier entsorgen muss, kaputtes Spielzeug wieder flicken muss, Speisereste verwerten muss und dafür sorgen muss, dass die Kinder mal wieder etwas Gesundes in den Magen bekommen.

… du froh bist, wenn Weihnachten vorbei ist, damit endlich wieder mal Ruhe einkehrt.

4 Gedanken zu “Du merkst, dass du langsam alt wirst, wenn….

  1. Wie ein Mensch darauf kommen kann, ein rotes Weihnachtsbäumchen zu haben, weiss ich auch nicht. Unseres ist nämlich ganz traditionell: grün, nordmännisch und von oben bis unten vollbehängt mit Schmuck. Das Rote stammt von einem Haus im Nachbardorf und weil „Meiner“ immer eine Kamera dabei hat, hat es den Weg in mein Blog gefunden.

  2. Ui… ein rotes W-Bäumchen?
    Wie das?
    Weihnachten ging mir fast zu schnell vorbei 🙂
    (Wahrscheinlich, weil ich immer reichlich spät damit anfange)

    LG anabel

  3. Das ist ja das Schöne, wenn man mit dem perfekten Hausmann verheiratet ist: Man darf am Stephanstag bis halb elf schlafen wie ein Teenager und wenn man endlich aufwacht, hat er all die Erwachsenen-Aufgaben schon erledigt. Du hältst mich eben jung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.