Nicht lernfähig?

An gewissen Tagen zweifle ich, ob ich je lernen werde, was das Leben mir so gerne beibringen will. Zum Beispiel an Tagen wie heute, an denen man von morgens um sieben bis abends um halb neun pausenlos auf Achse ist. Tage, an denen man abends um halb neun mit leerem Blick auf das schmutzige Geschirr starrt, das auch noch weg sollte. Tage, an denen man gar nicht erst daran denken darf, dass da auch noch die Wäsche wartet. Tage voller Versagen – ich hatte doch geglaubt, ich hätte mir das Herumbrüllen abgewöhnt – Tage voller Ärger über Dinge, die es nicht Wert sind, Tage, die man sich selber schwer gemacht hat, weil man mal wieder zu allzu vielen Dingen ja gesagt hat.

Tage wie heute lassen mich ernsthaft daran zweifeln, ob ich es je ganz schaffen werde, über den Berg zu kommen. Sie bringen mich zum Grübeln darüber, ob es denn wirklich einen Unterschied macht, wenn man sich nicht mehr aus Angst, sondern aus Leidenschaft verausgabt. Stimmt es, dass das, was man mit Begeisterung tut, einem soviel zurückgibt, dass man nicht ausbrennt? Oder redet man sich dies alles bloss ein, weil man zu feige ist, endlich zu lernen, nicht stets an der Belastungsgrenze zu leben?

Heute Abend habe ich auf all diese Fragen noch viel weniger eine Antwort als sonst. Dafür aber weiss ich, das die Küche noch aufgeräumt, die Wäsche noch aufgehängt und die Weihnachtsgeschenke noch verpackt werden müssen. Ist doch gut, immerhin weiss ich noch, was ich zu tun habe. Wo ich schon nicht weiss, ob ich mich mal wieder verrannt habe.

4 Gedanken zu “Nicht lernfähig?

  1. Stimmt vermutlich schon und gewöhnlich ist es auch gar nicht so schwer, das zu sehen. An Tagen wie gestern jedoch schon und dann muss ich eben jeweils ein wenig jammern…

  2. Wer nicht lernfähig ist würde doch auch ncht merken, dass er nicht lernfähig ist, sondern stur weiter machen. Lass den Kopf nicht hängen und versuch dich mit kleinen Erfolgen ein bisschen hochzupeppeln, manchmal ist ja auch das Aufstehen schon ein Erfolg.

  3. Du hast ja wohl recht. Manchmal wäre ich einfach froh, das mit dem Lernen wäre nicht ganz so anstrengend. Wollte übrigens schon lange auf deinen Auto-Post reagieren, hatte aber vor lauter „Lernen“ keine Zeit dazu… Wünsche euch viel Kraft, gute Nerven und immer mal wieder einen ganz hellen Lichtblick in all den grossen und kleinen Sorgen, die der Alltag so mit sich bringt.

  4. Du bist wohl schon lernfähig. Aber es ist wahrscheinlich wie mit allem: wir lernen ein Leben lang…, jedes mal ein bisschen mehr…
    (sorry, das Posiive kommt dann später mal noch 😉 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.