Schreib mal drüber

„Meiner“ hat mir heute im Brockenhaus zwei riesige Pinnwände besorgt, damit ich mit meiner Ideensammlung loslegen kann. Das neue Jahr bringt nämlich neue Aufgaben mit sich. Eine neue Kolumne, einen oder zwei neue Blogaufträge, einen Schreibauftrag für ein Geschäft und dann noch eine Handvoll eigener Ideen, die ich endlich umsetzen möchte. Damit meine Ideen für die verschiedenen Aufgaben nicht im Putzkessel ersaufen oder von den Kindern versehentlich zu Tode getrampelt werden, soll alles fein säuberlich notiert und nach Themen getrennt aufgehängt werden. Damit ich an meinem Schreibtag frisch drauflos schreiben kann, so, wie ich es mir stets erträumt hatte.

Zu dumm nur, dass ich heute nicht nur meine Pinnwände geliefert bekam, sondern auch eine gigantische Schreibblockade, gepaart mit dem altbekannten „Ich kann doch überhaupt nicht schreiben und ich werde bestimmt alle enttäuschen“-Gejammer. Zum Glück habe ich noch meinen Blog, denn wie ich schon mehrmals erlebt habe, hilft nichts so gut gegen Schreibblockaden, wie darüber zu schreiben. Mal sehen, ob es auch dieses Mal wirkt. 

 

4 Gedanken zu “Schreib mal drüber

  1. Nun ja, von ferne besehen ist er nahezu fehlerlos. Aus der Nähe besehen hat er schon die eine oder andere Macke, aber darüber kann man grosszügig hinwegsehen, besonders wenn er mir Pinnwände besorgt. 😉

  2. Obschon ich selber in Brockenhäusern in Atemnot gerate, finde ich es immer toll, mit welcher Begeisterung „Meiner“ und die Kinder dort shoppen gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.