Wirkung verfehlt

Seitdem Luise nur noch eine oder zwei Schuhgrössen hinter mir her hinkt, gehören meine Schuhe nicht mehr mir. Gut, sie hat sie sich schon vorher immer zum Verkleiden geschnappt, aber jetzt macht sie Ernst damit. „Mama, kann ich heute deine Schuhe anziehen, ich kann meine nicht finden“, fragt sie, ehe sie zur Schule geht und mit unschuldigem Lächeln fügt sie hinzu: „Ich versorge sie auch ganz bestimmt wieder am richtigen Ort, versprochen.“ 

Ja, und dann sind meine Schuhe eben unauffindbar, wenn ich sie brauche, denn natürlich hat meine geliebte Tochter sie nicht mehr dort hingestellt, wo sie sie genommen hat und ich müsste das Prinzchen in High Heels zum Kindergarten begleiten, denn das sind die einzigen Schuhe, die Luise mir gelassen hat. Doch ich will die High Heels nicht, denn meine Füsse schmerzen noch von vergangenem Samstag, als ich den ganzen Tag in den Dingern herumstand. 

Erst wollte ich mich ja auf eine verzweifelte Schuhsuche begeben, doch dann dämmerte mir, dass es durchaus einen erzieherischen Wert haben könnte, barfuss zum Kindergarten zu gehen. Treffe ich nämlich auf meinem Weg ohne Schuhe an den Füssen auf Luises Schulkameradinnen, dann folgen wenig später mit Sicherheit die bissigen Kommentare: „Deine Mama hat sie ja nicht alle. Läuft ohne Schuhe durchs halbe Dorf…“ und dann schämt sich Luise in Grund und Boden und klaut mir meine Schuhe nicht mehr – oder stellt sie zumindest wieder an ihren Platz zurück. 

Luises Schulkameradinnen habe ich unterwegs tatsächlich angetroffen und sie haben auch voller Entsetzen auf meine nackten Füsse gestarrt – nackte Füsse sind für gewisse Kinder schlimmer als nackte Brüste -, ob sie bereits bei Luise über mich gelästert haben, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis. Natürlich musste ich mich auch der einen oder anderen Mutter erklären, doch keine wagte es, den Sinn meines erzieherischen Experimentes offen in Frage zu stellen.  Einzig Luise blieb ganz cool, als sie mich so sah: „Aber Mama, warum denn? Ich habe deine Flip Flops ja wieder dorthin gelegt, wo ich sie genommen habe.“ Was ganz und gar nicht stimmte…

IMG_9390

2 Gedanken zu “Wirkung verfehlt

  1. Auf eigenen Schuhen gehen ist das eine, auf eigenen Füßen stehen das andere.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.