Fiktives Gespräch mit Z.

Ich: „Ääääh, guten Tag, ich hätte gern ein Paar Schuhe…“

Z: „Für Damen, Herren, Mädchen oder Jungs? Grösse? Designer? Preis? Vielleicht noch ein paar passende Accessoires daz…“

Ich: „Halt, nicht so schnell! Lassen Sie mich erst mal überlegen. Also…es müssten Damenschuhe sein…“

Z: „Schnürschuhe? Halbschuhe? Ballerinas? Gummistiefel? Winterstiefel? Sneak…“

Ich: „Nicht so schnell, hab‘ ich gesagt. Ich hab’s ja gewusst, dass das keine gute Idee war, bei Ihnen vorbeizuschauen…“

Z (völlig unbeirrt durch meinen Einwand): „…ers? Wanderschuhe? High Heels?…“

Ich: „Also, ich hätte gern ein Paar Schnürschuhe und zwar farbige, wenn möglich in Pink oder Violett. Grün oder gelb wäre auch ganz schön…“

Z: „Tjaaaaa, da hätten wir etwas in Nachtblau….“

Ich: „Nachtblau ist mir nicht farbig genug.“

Z: „…oder in Schwarzviolett….“

Ich: „Da könnte ich ebenso gut schwarz nehmen. Viel zu dunkel….“

Z: „Schwarzbraun hätten wir auch noch…“

Ich: „Ich muss Sie doch bitten! Das nennen Sie farbig? Himmel, ich will etwas Buntes für den grauen Winter. Verstehen Sie? B-U-N-T!“

Z: „Na ja, da hätten wir noch ein Modell in Zartrosa…“

Ich: „Das nenne ich nicht Zartrosa, das nenne ich leicht schmutziges Weiss…“

Z: „…und hier ein bunt-geblümtes Öko-Modell, echtes Leder, sorgfältigste Verarbeitung…“

Ich: „Jetzt kommen wir der Sache schon näher. Am Preis müssten wir allerdings noch arbeiten. Ich schwimme ja nicht im Geld. Zeigen Sie mir doch noch ein paar ähnliche Modelle.“

Z: „Wie jetzt, ähnliche Modelle? Das ist das Bunteste, was wir haben. Wissen Sie, die modebewusste Frau trägt vorzugsweise schwarz oder braun…“

Ich: „Himmel, ich bin nicht modebewusst, ich bin farbenbewusst und da Sie von sich selber behaupten, Sie würden die Frauen dazu bringen, vor Glück zu schreien, hätte ich erwartet, dass Sie auch einer wie mir etwas zu bieten hätten.“

Z (spitz): „Tja, wenn Sie das nötige Kleingeld hätten…“ 

Ich: „Tja, wenn Sie Geschmack hätten…“

Ich schätze mal, die Wege von Z. und mir werden sich so bald nicht wieder kreuzen.

img_2624

 

4 Gedanken zu “Fiktives Gespräch mit Z.

  1. Pingback: Schuhwerk | Beautiful Venditti - Grossfamiliengroove à discrétion

  2. Ach hoppla, den Faktor Schweiz habe ich ja ganz vergessen. Wie gut, dass das ja doch geklappt hat. *puh* 😀
    Du findest bestimmt was schönes, wenn du nochmal Bedarf hast. 🙂

  3. Danke für den Tipp. m*r*p*d* habe ich nämlich noch gar nicht gekannt (liefert offenbar erst seit einiger Zeit in die Schweiz).
    Und mit preiswert sind wir doch schon ganz zufrieden. Billig ist ohnehin suspekt. 🙂

  4. Also da muss ich doch sagen, da bin ich mit m*r*p*d* (ach herrje, kann das einer entziffern? Man setze i, a und zwei o ein) sehr zufrieden gewesen. Da habe ich richtig schön grüne Schuhe bekommen, die einfach echt schick sind und auch verhältnismäßig wenig gekostet haben.
    Ansonsten ja, es ist schon schwierig, Schuhe zu finden, die nicht braun oder schwarz sind. Und dann auch noch gemütlich. Preiswert, aber nicht billig…. seufz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.