Zwei Paar Schuhe

Im Zusammenhang mit den schrecklichen Ereignissen der vergangenen Tage wurde eine Sache so heftig wie schon lange nicht mehr kritisiert: Die Religion. Zu recht, wie ich finde, bekommen wir doch fast tagtäglich vor Augen geführt, wozu Menschen fähig sind, die im starren Korsett der Rechtgläubigkeit gefangen sind. Störend finde ich, dass viele, die sich zum Thema äussern, keinen expliziten Unterschied machen zwischen Religion und Glauben. „Ist doch alles das Gleiche“, mag jetzt vielleicht der eine oder andere einwenden, aber das ist es eben nicht. 

Wer glaubt, setzt sich mit den Inhalten seines Glaubens auseinander, um Wege zu finden, das zu leben, was er für richtig hält. (Also mit so herausfordernden Dingen wie „Liebt eure Feinde und tut Gutes denen die euch hassen“ und was die verschiedenen Glaubensrichtungen sonst noch so zu bieten haben.) Scheitern und Zweifel gehören ebenso dazu wie die Auseinandersetzung mit der Tatsache, dass der Glaube zuweilen an dem, was das Leben bietet, zu zerschellen droht. Um die demütige Erkenntnis, nie vollends erfassen zu können, worum es geht, kommt wohl kein Glaubender herum und so muss es auch sein, denn so bleibt er davor bewahrt, in eine starre Religiosität zu verfallen, die anderen vorschreibt, wie sie zu leben haben. 

Glauben – das fällt mir in diesen Tagen, wo wir alle uns um unsere Freiheit sorgen, besonders auf – tun wir alle irgendwie. Vielleicht ist es kein religiös geprägter Glaube, sondern der Glaube an das, was die Aufklärung bewirkt hat, oder der Glaube an die Menschenrechte, oder der Glaube an die Freiheit – eine tiefe Überzeugung eben, die wir als richtungsweisend für unser Leben ansehen und die uns dazu antreibt, an dem festzuhalten, was man uns zu rauben droht. 

Darum wünschte ich mir, Kommentatoren, die in diesen Tagen die Religionen kritisieren, würden Religiöse und Glaubende nicht einfach in den gleichen Topf werfen. 

Buon anno buono?

2 Kommentare zu “Zwei Paar Schuhe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s