Rechenspiele

Wer mehrere Kinder hat, kennt diese Rechenspiele: „Wenn die Älteste in die Schule kommt, fängt der Jüngste mit der Spielgruppe an“, rechnet man. Oder: „2013 ist das einzige Jahr, in dem wir alle Kinder im gleichen Schulhaus haben.“ Oder: „Die Vierte bekommt dann wohl eine neue Lehrerin. Ich glaube, die Bisherige wird dann pensioniert.“ 

Eine unserer Rechnungen lautete: „Wenn das Prinzchen in die Erste kommt, beginnt für Karlsson das letzte Schuljahr.“ Dann sahen wir einander an und fragten: „Kannst du dir das vorstellen? Ich nicht.“ 

In gerade mal sechs Wochen wird Wirklichkeit, was uns vor gar nicht so langer Zeit gänzlich unvorstellbar schien. Und es gibt doch tatsächlich Menschen, die nicht verstehen können, weshalb ich bei diesem Gedanken leicht wehmütig werde. 

never ever; prettyvenditti.jetzt

never ever; prettyvenditti.jetzt

2 Kommentare zu “Rechenspiele

  1. Oh ja, diese Rechnungen machen wir auch gerade – und stellen fest, dass das Jüngste aus schulischer Sicht besser zwei Jahre älter sein sollte 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s