Selbstzweifel? Aber nicht doch!

Wenn in einem Rezept steht, man müsse Apple Cider verwenden und man nimmt dann stattdessen Apple Cider Vinegar, was natürlich dazu führt, dass die Suppe nicht schmeckt – was tut man dann?

Geht man noch einmal die ganze Zutatenliste durch, um nachzusehen, ob man etwas falsch gemacht hat?

Sucht man nach einem Weg, wie das missratene Gericht noch zu retten wäre?

Schmeisst man entmutigt den Kochlöffel in die Ecke und fragt sich verzweifelt, ob man nicht mal im der Lage ist, eine anständige Suppe zu kochen?

Nun, früher, als man noch kein Internet hatte und nicht überall dazu aufgefordert wurde, der Welt mit Sternchen und Kommentaren mitzuteilen, wie toll oder wie grottenschlecht etwas ist, hätte man vielleicht etwas in der Richtung getan. Heute aber verleiht man dem Rezept einen von fünf Sternen, schreibt ein paar wütende Zeilen ins Kommentarfeld und behauptet frech, der Verfasser des Rezepts habe das völlig falsch gemacht mit diesem Vinegar. 

Eine Kleinigkeit nur, ich weiss, aber sie lässt mich dennoch einmal mehr zweifeln, ob es eine gute Idee war, die Menschen mit so viel Selbstbewusstsein vollzupumpen, bis sie die Fähigkeit verlieren, sich selber kritisch zu hinterfrag. Nichts gegen ein gesundes Selbstbild, aber manchmal denke ich, mit einer Prise Selbstzweifel gewürzt, würde alles ein wenig besser schmecken.

Vor allem, seitdem jeder Depp an jedem Ort die Möglichkeit geboten bekommt, sein Urteil abzugeben. 

img_1234

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s