Weckdienst

Morgen für Morgen das gleiche Theater mit dem Wecken, ganz egal, wie toll es an der neuen Schule auch sein mag.

Drei-, vier- oder gar fünfmal die Treppe hoch und runter, weil ihm schon wieder die Augen zugefallen sind.

Aufmunternde Worte, Ermahnungen, Witze – alles ohne Wirkung

Manchmal auch Streit und totale Verweigerung

Und dann plötzlich gestern Abend: „Ich will um die gleiche Zeit aufstehen wie Karlsson.“

„Der ist aber schon um sechs Uhr auf den Beinen…“

„Mir egal. Karlsson, weckst du mich morgen früh?“

Heute früh dann erst mal keine Spur vom FeuerwehrRitterRömerPiraten, obschon Karlsson den Weckdienst pflichtbewusst ausgeführt hat. Doch wenig später steht unser Morgenmuffel plötzlich in der Küche, ohne dass ich ein einziges Mal bei ihm im Zimmer gewesen wäre. Obendrein ist er auch noch ausgesprochen gut gelaunt.

Ich bin baff: „Was ist bloss in dich gefahren?“

„Weisst du, ich sehe Karlsson inzwischen so selten, dass ich morgens früher aufstehen muss, wenn ich ihn sehen will.“

Karlsson also… Vielleicht sollten wir ihm die Erziehungsberechtigung für den eigenwilligen jüngeren Bruder übertragen. Zumindest am frühen Morgen.

E9CF8CDB-161B-4936-AB3C-092C009A7034

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.