Liebe Schulleitung

Bitte nehmen Sie es mir nicht übel, dass ich Ihnen diesen Brief schreibe. Ich tue dies nämlich nicht aus freien Stücken.Im Gegenteil: Ich werde geradezu gezwungen dazu. Jeden Morgen um sieben Uhr und zwar von meiner fast siebenjährigen Tochter Luise: „Diese blöde Schulleitung! Schreib denen einen Brief und sag ihnen, dass ich nicht so früh aufstehen will.“ Und so schreibe ich Ihnen eben diesen Brief, mit der Bitte, die Kritik meiner Tochter zur Kenntnis zu nehmen. Aber zur Kenntnis nehmen reicht, machen Sie bitte nicht mehr daraus.

Leiten Sie diesen Brief zum Beispiel auf keinen Fall an die SVP weiter. Die würden ihn bloss als eine Aufforderung ansehen, dafür zu kämpfen, dass die Schule wieder wird wie Anno dazumal. Sie würden sich sofort dafür stark machen, dass die Mütter wieder schön brav zu Hause bleiben müssen, damit sie den einen Sprössling um sieben, den nächsten um acht, die anderen um neun in die Schule schicken können; damit sie den ersten Sprössling um zehn wieder in Empfang nehmen können, den Zweiten um halb elf und die anderen beiden um Viertel vor zwölf. Die SVP würde ein Bild von unserer morgenmuffeligen Tochter schiessen und es an alle Plakatwände pappen mit dem Spruch: „Ich will nicht so früh aufstehen! Nieder mit den Blockzeiten“. Oder so ähnlich.

Aber genau hier liegt der Haken: Luises Meinung ist nicht repräsentativ, nicht einmal in unserer Familie. Das Kind machte schon als Zweijährige die Nacht zum Tag und verpennte danach den ganzen Morgen. Wenn sie dies aus irgend einem Grund nicht tun konnte, dann war sie morgenmuffelig. Und so ist sie geblieben und deshalb hegt sie einen Groll gegen Sie, liebe Schulleitung. Die Sache ist also vollkommen subjektiv. Alle anderen Kinder in unserer Familie sind sehr zufrieden mit den fixen Schulzeiten von acht bis zwölf, insbesondere das Prinzchen und der Zoowärter, die froh sind, wenigstens am Morgen Ruhe vor den grossen Geschwistern zu haben. Also, liebe Schulleitung, nehmen Sie sich Luises Kritik bitte nicht  allzu sehr zu Herzen.

Und noch eine Bitte, und zwar eine flehentliche: Kommen Sie ja nicht auf die Idee, die Blockzeiten je wieder abzuschaffen, bloss, weil Luise nicht glücklich ist damit. Nicht nur, solange ich noch Schulkinder habe, sondern überhaupt gar nie mehr. Auch die Eltern kommender Generationen werden Ihnen unendlich dankbar sein dafür. Ja, ich wage zu behaupten, dass sogar Luise  dereinst einmal froh sein wird, wenn sie nicht die Sklavin des Stundenplans ihrer Kinder sein wird. Falls sie es bis dahin morgens aus den Federn schafft und die Frühschicht nicht dem Papa ihrer Kinder überlässt. Auch wenn sie das heute noch nicht begreifen will und mich jeden Morgen bedrängt, Ihnen endlich diesen Brief zu schreiben.

Was ich somit erledigt hätte.

3 Gedanken zu “Liebe Schulleitung

  1. Tja, leider kann man nicht alles haben… Ich als Nachteule wäre schon längst für humanere Zeiten für Schule und Arbeit. Aber solange es noch Menschen gibt, die solche Kopfgeburten wie die beschriebene „nullte Stunde“ einführen, hoffe ich wohl vergeblich…

  2. Bei uns heisst das „verlässliche Grundschule“ und hat mir (und unseren Au-Pairs) endlich planbare Zeiten beschert.
    Allerdings haben die dann eine Stunde in der Planung übersehen – und die gibt es jetzt zu den normalen Zeiten 8-13 Uhr (3.Klasse) obendrauf – die allseits berüchtigte „Nullte Stunde“. Bei uns jetzt als „zweimal halbnullte Stunde“ d.h. Antritt um zwanzig vor acht zweimal die Woche.
    An der alten Grundschule hiess das einmal die Woche Unterrichtsbeginn um fünf nach sieben. Zu dumm, dass da noch kein Schulbus fuhr und die Kinder von den Dörfern drumherum teilweise um 06:30 Uhr am Linienbus stehen musste. DAS fand/finde ich entschieden zu früh.

    Wenn mein Glück noch perfekt gemacht werden sollte, dann wünsche ich mir für Teenager Unterricht von 10-16 Uhr. Aber so isses ja auch schon ganz nett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.