Erkenntnisse

Auch mir geht manchmal ein Licht auf. Hier ein paar wirklich wichtige Erkenntnisse, die mein Leben verändert haben:

1. Wenn ein Kugelschreiber kaputt geht, kann man sich einen neuen kaufen. Man sollte es kaum für möglich halten aber es ist wahr: Man kann Kugelschreiber einfach so im freien Handel beziehen. Man muss nicht auf das nächste Werbegeschenk warten.

2. Auch Bleistifte und Radiergummis sind gar nicht so schwierig zu beschaffen. Es gibt sie für wenig Geld in jeder Migros. Es ist also völlig unnötig, jedesmal, wenn wieder ein Bleistift verloren gegangen ist, die Wohnung auf den Kopf zu stellen und den Kindern eine Predigt darüber zu halten, wie unordentlich sie doch seien.

3. Wenn im Kühlschrank etwas ausgeleert ist, kann man das ganz leicht zwischendurch mal beseitigen. Man muss nicht warten, bis man Zeit hat, alles auszuräumen und gründlich zu putzen. Es reicht, wenn man zwischendurch mal den Lappen in die Finger nimmt und den gröbsten Dreck beseitigt.

4. Man kann Rechnungen auch in der Monatsmitte bezahlen, wenn der Lieferant dies so wünscht. Es hat lange gedauert, aber irgendwann habe ich festgestellt, dass Online-Banking auch am Dritten, am Fünfzehnten oder gar am Neunzehnten funktioniert und nicht bloss am Monatsende.

5. Man kann den Windeleimer auch am Dienstag leeren, oder am Samstag oder an irgend einem anderen Tag, wenn es zu sehr stinkt im Bad. Man muss nicht unbedingt auf die Müllabfuhr am Donnerstag warten. Windeln nehmen es einem nämlich nicht übel, wenn man sie im Abfallsack ein paar Tage draussen im Container stehen lässt. Der Windel entwachsene Kinder hingegen nehmen es einem fürchterlich übel, wenn es im Bad nach vollen Windeln stinkt.

6. Strumpfhosen kann man auch kaufen, wenn sie nicht gerade im Sonderangebot erhältlich sind. Klar, sie sind dann ein wenig teurer, aber es ist wirklich nicht nötig, mitten im Winter barfuss in die Schuhe zu schlüpfen, bloss weil die Migros gerade keine „Super-Jumbo-Mega-Giga“-Packung für fünf Franken im Angebot hat.

7. Man kann Milch an jedem beliebigen Tag kaufen. Es ist nicht nötig, bis Donnerstag zu warten, wenn die Milch schon am Montag ausgegangen ist. Der Milch ist es nämlich egal, ob  man beim Kauf doppelte Cumulus-Punkte bekommen hat oder nicht. Aber den Kindern ist es nicht egal, wenn sie bis Donnerstag auf ihren heissen Kakao warten müssen

8. Es schadet nichts, wenn man die Schokolade eine gewisse Zeit lang einfach ignoriert. Die Schokolade steckt das locker weg und rennt nicht heulend zum Psychiater, bloss weil man sie mal für ein paar Tage links liegen lässt.

9. Es gibt Handschuhe für Kinder. Klar, wenn man welche hat, gehen sie immer mal wieder verloren. Aber es ist tatsächlich erlaubt, ja, sogar erwünscht, dass die Kinder im Winter Handschuhe tragen und zwar nicht bloss beim Schlitteln,

10. Schreibblockaden überwindet man am besten, indem man schreibt, man habe eine Schreibblockade.

4 Gedanken zu “Erkenntnisse

  1. Dreimal den Daumen für die Nummer 10. Weil ich finde, dass du unbedingt weiterhin wollen darfst oder sogar (ich Egoist!) wollen musst, damit ich weiterhin so schöne Geschichten wie die von der Frau lesen kann, die auch mit 80 Jahren irgendwie noch sehr jung sein wird.

  2. Für einige dieser Erkenntnisse habe ich komischerweise auch ziemlich lange gebraucht …
    Mittlerweile liegen hier ca. 10 Kugelschreiber in einer Box herum, damit ich immer einen finde, Milch&Co. werden gekauft, wenn sie gebraucht werden, u.s.w. …
    Liebe Grüße,

    Katrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.