Mitgehört im Zug

Junge Frau greift zum Handy:

„Guten Tag, ich habe heute einen Termin bei Ihnen, aber ich komme etwas verspätet.“

Schweigen

„Ich musste eben gestern Abend bis elf Uhr durcharbeiten und jetzt sind heute die Zugverbindungen etwas schlecht.“

Schweigen

„Wie viel später? Ja, ich denke, etwa eine halbe Stunde später oder so.“

Schweigen

(ungehalten): „Ja, wann haben Sie denn den nächsten freien Termin für mich?“

Schweigen

(spöttisch): „Das sollte ja wohl noch reichen, oder? Braucht ja nicht sooooo viel Zeit.“

Schweigen

(aufgebracht): „Ja, was kann ich denn dafür, dass ich bis elf durcharbeiten musste und erst um zwei in die Federn konnte?“

Schweigen

(sarkastisch): „Dann bestellen Sie mir doch einen Helikopter und sorgen Sie dafür, dass ich in vier Minuten pünktlich zum Termin erscheine!“

Schweigen

(als wäre nie ein unfreundliches Wort gefallen): „Danke, Ihnen auch einen schönen Tag.“

Ich glaube, die junge Frau wird’s mal wirklich weit bringen in ihrem Leben.

IMG_2004

3 Kommentare zu “Mitgehört im Zug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s