Lobhudelei auf Facebook

Okay, so etwas sagt man ja eigentlich nicht, aber so allmählich fange ich an, Facebook zu mögen. Klar, es passt mir nicht, wie jede Suchanfrage umgehend für Werbeanzeigen missbraucht wird – Himmel, ich brauche kein Zwillingsstillkissen, auch wenn ich für eine Recherche mal danach gesucht habe! –  und man muss tagtäglich ziemlich viel Mist ausblenden, den Menschen veröffentlichen, mit denen man nur aus Höflichkeit befreundet ist. Und dann poste ich natürlich auch selber den einen oder anderen Mist, wenn mir meine kleine Welt mal wieder zu eng wird. Die wirklich sozialen Seiten des sozialen Netzwerks schätze ich aber inzwischen sehr. Ohne Facebook…

  • … hätten wir letzten Sonntag nicht meine ehemalige Schulkameradin und ihren Ehemann zu Besuch gehabt und uns bestens mit ihnen unterhalten.
  • … wüsste ich nicht, dass Menschen, mit denen ich vor Jahren die Schulbank gedrückt habe, ähnlicher wie ich denken als Menschen, die jahrelang mit mir die Kirchenbank geteilt haben. Was mich allmählich zur Überzeugung führt, dass die Art und Weise, wie man das Weltgeschehen interpretiert, ein Stück weit auch eine Frage des Jahrgangs ist. 
  • … befände ich mich nicht in einem äusserst spannenden Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten, die ich aus Zeitmangel kaum je persönlich treffen kann. 
  • … wäre der lose Kontakt zu Menschen, die ich als Teenager im Austauschjahr kennen gelernt habe, nie wieder zustande gekommen. Eine enge Verbindung  ist das nicht, ich geb’s ja zu, aber das „We’ll keep in touch“ von damals war ja auch kein Versprechen auf eine lebenslange, tiefe Freundschaft. 
  • … wüsste ich nicht, dass ich im Gespräch mit gewissen Menschen gewisse Themen dem Frieden zuliebe besser nicht anschneide, weil ich anhand ihrer Posts weiss, wie sie denken. 
  • … lade ich viel eher mal jemanden zum Kaffee ein, weil mir schreiben leichter fällt als anrufen.

Ich weiss, Facebook ist alles andere als heilig, aber ganz so blöd, wie wir alle immer so gerne lauthals verkünden, ist es eben doch nicht. 

image5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s