Zuckersüss, rosarot und geblümt

Das Prinzchen will backen. So richtig tolle Sachen, wie sie momentan gerade im Trend sind. Darum wünscht er sich zum Geburtstag ganz viel Backzubehör. Nein, nicht das Baustellen- und Piratenschiff-Zeugs, das kleine Jungs angeblich so toll finden, sondern das Zuckersüsse, Rosarote, Geblümte. Mich freut das natürlich, zeigt es mir doch, dass das Prinzchen verstanden hat, dass seine Männlichkeit – die ihm sehr wichtig ist – durch seinen Hang zum Kitsch nicht in Frage gestellt wird. Mich freut es auch, weil ich endlich mal wieder so richtig viel Kitsch einkaufen darf. 

Weniger erfreut bin ich, wenn ich mir die Kinder-Backbücher ansehe. Die Botschaft der Verlage ist klar: Jungs mögen wohl backen, aber ganz bestimmt nicht zuckersüss, rosarot und geblümt. Vielleicht backen sie Brot über dem Lagerfeuer oder Pizza im Steinofen, aber sicher keine Cupcakes und Cake Pops. Solche Sachen gehören ins Revier von Hello Kitty und den Disney Prinzessinnen und in dieses Revier wird sich das Prinzchen nicht verirren, so sehr er auch für kitschige Törtchen zu begeistern ist. 

Keine Frage, ich werde so lange suchen, bis ich ein Prinzchen-verträgliches Backbuch finde. Der Gedanke, dass zuckersüss, rosarot und geblümt auch im Jahr 2014 nach Christus den Frauen vorbehalten sein soll, will trotzdem nicht so recht in meinen Kopf. 

10592885_720812867955545_9000875458845683994_n

2 Kommentare zu “Zuckersüss, rosarot und geblümt

  1. Es gibt doch genügend Rezepte im Internet, die dein kleiner Prinz austesten kann. Da braucht man dann ja nicht unbedingt ein Back- oder Kochbuch dafür.

    • Das stimmt schon, es gibt wirklich tolle Rezepte im Internet. Aber das erste Backbuch, das man Jahre später noch seinen Kindern zeigen kann, ist eben etwas ganz Besonderes, da kann das Internet nicht mithalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s