Wenn man bedenkt, ….

… dass ich gestern vor lauter Bloggen beinahe vergessen hätte, dem Zoowärter eine Geburtstagstorte für die Spielgruppe zu backen,

dass ich um elf Uhr abends alle Zutaten, die das Pech hatten, mir über den Weg zu laufen, zusammengemixt habe,

dass ich den Kuchen dann nachts um halb eins aus dem Ofen gezogen habe,

dass ich heute früh gemerkt habe, dass Glasur rosarot wird, wenn man den Puderzucker mit Blutorangensaft mischt,

dass ich, weil der Kuchen jetzt schweinchenrosa war, spontan entschieden habe, eine Piglet-Torte daraus zu machen,

dass ich zwischen Frühstück servieren, Geschirrspüler ausräumen und Windeln wechseln im Internet schnell nach einem Piglet-Bild gesucht habe und das Tier dann aus Marzipan, den ich zufällig noch vorrätig hatte, ausgeschnitten habe,

dass ich dann sogar noch drei Kerzen aufgetrieben habe, obschon ich vergessen hatte, welche zu kaufen,

dass Karlsson findet, er möchte an seinem nächsten Geburtstag auch so eine Torte haben, einfach nicht mit einem Piglet drauf, und ihr wisst ja, Karlsson ist anspruchsvoll,

dass ich pünktlich um neun Uhr mit einem glücklichen Zoowärter und einer fast perfekten Piglet-Torte in Schweinchenrosa in der Spielgruppe aufkreuzte,

dass den  Kindern die Torte ganz offensichtlich geschmeckt hat,

dann müsste man zum Schluss kommen, dass ich doch nicht eine vollkommen missratene Hausfrau bin. Und dann klopfe ich mir für einmal voller Stolz auf die Schulter, auch wenn ich bezüglich perfekte Hausfrau nicht allzu grosse Ambitionen hege. Wenn man aber bedenkt, dass ich ausgerechnet an dem Tag, an dem ich einmal beweisen könnte, dass trotz allem tief in meinem Inneren eine perfekte Hausfrau schlummert, wenn ich genau an diesem Tag die Kamera nicht finden kann, um ein Bild meines Prachtsexemplars zu schiessen, dann ist das doch einfach eine Gemeinheit. Wenn es Misserfolge zu dokumentieren gibt, dann ist sie immer zur Stelle, die Kamera, aber kaum gibt es mal einen Erfolg zu vermelden, macht sie sich aus dem Staub, das fiese Ding. Und darum habe ich, nachdem die Torte gegessen und die Kamera wieder gefunden war,  ganz schnell ein neues Piglet gebastelt, um der Welt zu zeigen, dass auch ein blindes Huhn manchmal ein Körnchen findet.

6 Gedanken zu “Wenn man bedenkt, ….

  1. Also rund war die Torte auch, aber dafür so richtig schweinchenrosa. Dass ich das noch einmal erleben darf: Eine rosarote Torte! 🙂 Jetzt, wo Luise langsam genug hat von Rosa…
    Nein, ich lasse mir von fast niemandem einreden, ich sei nicht toll, wie könnte ich auch, bei solchen Komplimenten… Aber ich rede es mir oft genug selber ein. Aber das wirst du ja auch kennen, obschon du ja auch toll bist!

  2. EINE PIGLETTORTE????? du bist der traum aller kinder und der albtraum aller mütter wie mir, die bei runden schokokuchen mit smartiesdeko stehen geblieben sind 😉 im ernst: ich kann damit leben, dass andere kreativer sind als ich, dafür kann ich singen… und übrigens: du bist toll und lass dir ja nicht von irgendjemandem etwas anderes einreden!

  3. Ach, ist das schön! Heute treffe ich dank meinem Blog lauter alte Bekannte! Freue mich riesig, mal wieder von dir zu hören. 🙂
    Werde heute Abend auch noch am Backen sein, da wir morgen ja noch richtig Geburtstag feiern mit dem Zoowärter. Mal sehen, ob ich noch einmal einen solchen Treffer lande wie heute Morgen… Wünsche dir gutes Gelingen beim Backen und dem Geburtstagskind alles Gute.

  4. … eigentlich hat mir mein Mann ja schon mal erzählt, dass du unter die Blogger gegangen bist. Jetzt bin ich darüber gestolpert und promt hängen geblieben, anstatt die Jüngste ins Bett zu stecken… Ich gratuliere dir gaaaaaanz gaaaanz herzlich zur trockenen Tinte! Das ist ja einfach mega super, ich freue mich total für dich und werde auf jeden Fall eine Kundin ;-)!!!! Dein Beitrag heute zeichnet ein Bild meines Abends – „unsere“ Jüngste hat morgen Geburtstag. Aber da ich eindeutig keine so kreative Hausfraue bin, werde ich auf eine Backmischung und Smarties zurückgreifen…

  5. Dieses Geburtsdatum sollte ich mir merken können. Aber weil ich nicht weiss, ob ich übermorgen noch dran denke, gratuliere ich Madame schon heute von Herzen. Und von wegen missratener Hausfrau: Ich sag’s ja, es war eine Ausnahme, dass es heute mal geklappt hat… 🙂

  6. Wenn missratene Hausfrauen solche Piglets basteln und Kuchen backen, will ich auch eine werden. Eigentlich bin ichs ja schon, aber das mit dem Geburtstagskuchen muss ich noch üben. Und dazu hab ich bald Gelegenheit: Wir feiern übermorgen Madames 1. Geburtstag. 🙂

    Und ein liebevolles Happy Birthday dem Zoowärter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.