Reichlich naiv

Ich geb’s ja zu, es war reichlich naiv von mir zu glauben, so eine neue Mischbatterie sei ganz einfach anzubringen. Vor allem, wenn die Alte partout nicht von der Wand weg will. Aber ich kann doch nicht eine halbe Ewigkeit warten, bis „Meiner“ mal gar nichts um die Ohren hat und sich darum um die Verschönerung unseres uralten Badezimmers kümmern kann.

IMG_3818

Na ja, immerhin ist „Meiner“ jetzt dazu gezwungen, sich umgehend des Wasserhahns anzunehmen, wenn er nach Hause kommt. Es sei denn, er wolle nie wieder duschen. Was ich aus verschiedenen Gründen nicht hoffe.

 

 

 

 

4 Kommentare zu “Reichlich naiv

  1. Wie hast du es denn geschafft das Badezimmer soweit unter Wasser zu setzten?

    So eine Mischbatterie auszutauschen ist schon die Königsdisziplin 😉 und setzt richtiges Werkzeug voraus ^^

  2. Für solche Fälle findet man auf YouTube bestimmt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung *grins* Einer unserer Nachbarn ist Sanitärler, denn an sowas würde ich mich nicht getrauen.
    Hoffe der Gatte sitzt jetzt frisch geduscht neben dir!
    Lg Carmen

    • Der Gatte ist tatsächlich wieder frisch geduscht, aber nur, weil er die alte Mischbatterie wieder angeschraubt hat. Hoffe, es verirrt sich bald ein Sanitär in unser Haus…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s