Bis Mitternacht sollte das zu schaffen sein

Läuse? Hmmm, weiss nicht so recht. Gesehen habe ich keine, nicht mal die klitzekleinste Nisse. Aber wenn sich alle andauernd an den Köpfen kratzen, sogar dann, wenn keiner von Läusen spricht, dann sollte man vielleicht doch mal… Hab‘ zwar gerade nicht die geringste Lust auf Läuse, aber wenn ich warte, bis ich Lust auf Läuse habe, kann das noch ein Weilchen dauern… Ach was, ich mach’s besser. Will mich ja nicht unbeliebt machen bei meinen Mitmüttern. 

Gibt ja nicht sooooo viel zu tun. Nur die ganze Bettwäsche waschen, die Lieblingskuscheltiere, die Sofakissen, vielleicht noch die Decken, mit denen sie neulich eine Hütte gebaut haben… Ein Klacks also. Fünf oder sechs Waschmaschinen voll, mehr ganz bestimmt nicht. Dann noch die Köpfe behandeln. Beim Prinzchen mit seiner Mähne könnte es ein wenig dauern, Luise wird auch nicht ganz unproblematisch, dafür reicht es bei „Meinem“ vielleicht, wenn wir schnell mit dem Lauskamm drüber gehen. Ach ja, die Haarbürsten sollten wir vielleicht auch noch auswaschen, aber das Einfrieren von Kleinkuscheltieren lasse ich diesmal bleiben…

Ich schätze, das sollten wir hinkriegen, so gegen Mitternacht sind wir voraussichtlich lausfrei. Wenn wir es nicht bereits sind… Aber eben, Vorsicht ist besser bla bla bla… Und so habe ich wenigstens etwas zu tun. Wüsste ja doch wieder nicht, was ich mit diesem Tag sonst anfangen sollte.  

IMG_3342

7 Kommentare zu “Bis Mitternacht sollte das zu schaffen sein

  1. Ich habe mal gehört, dass Kopfläuse nur auf Köpfen überleben können und man Bettzeug, Kuscheltiere,… nicht waschen müsse. Wie ich mich kenne, würde ich es bei Verdacht trotzdem tun, aber nötig wäre glaub nicht. Einfach falls du heute noch was anderes vor hattest… lg, Mirjam

    • Gehört habe ich das auch schon. In der Realität war es dann aber leider doch so, dass die Läuse immer wieder mit Freuden zurück auf die Köpfe kamen, wenn ich die Sachen nicht gewaschen habe.

      • Aha – dann lohnt sich der Aufwand doch. Ich merke es mir, obwohl ich immer noch die wahnwitzige Hoffnung habe, dass wir ohne Läusebefall durch die Schulzeit der Kinder kommen ;-). lg, Mirjam

  2. Pingback: Gedankenschnipsel nach einer anstrengenden Woche | Beautiful Venditti - Grossfamiliengroove à discrétion

  3. Es gibt ja von Rausch dieses wunderbare Weidenrindenshampoo zur Vorbeugung. Das benutzen wir, seit eine Frau mir wenige Tage nach Nikolais Geburt mitgeteilt hatte, dass ihr Sohn seit einer Weile Läuse hat und mein älterer Sohn ja die Tage immer bei ihnen war, sie habe es mir nur nicht mitteilen wollen, weil so eine Geburt ja anstrengend sei…. jedenfalls sind wir seit der Episode – Holz anfassen – Krabbeltierchenfrei….

    • Stimmt, das Shampoo hatte ich früher auch noch. In der Zwischenzeit habe ich das aber bereits wieder vergessen. Was eigentlich ein gutes Zeichen ist, denn das zeigt, dass wir sehr sehr lange vor Läusen verschont geblieben sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s